Matthias Dudde M. A.

Historiker

www.matthias-dudde.de

Huckarder Str. 10 - 12
44147 Dortmund
Tel: 0231 - 13 87 303
Fax: 0231 - 53 40 046
buero@matthias-dudde.de

Der Geschichte nachgehen

Fragen stellen

Geschichte darstellen

Die Vergangenheit zum Reden bringen und neu entdecken!

Herzlich Willkommen auf der Homepage meines Geschichtsbüros.

Hier können Sie sich über mein Angebot professioneller Dienstleistungen für Texte und Publikationen, wissenschaftliche Recherchen und Ausstellungen informieren.

Um die Geschichten in Büchern, Biografien und Ausstellungen zu erzählen, arbeite ich mit Historikern und Kreativen aus den Bereichen Buch- und Ausstellungsgestaltung zusammen.

Aktuelle Informationen

Im Oktober erschienen Buch-Cover

Die Reformation in den heutigen Dortmunder Vororten. Kirchengeschichte zwischen Brechten und Syburg

Heimat Dortmund. Stadtgeschichte in Bildern und Berichten, H. 3/2016, S. 11-14.

Im September erschienen Buch-Cover

Die Fotografin Anne Winterer (1894-1938). Von Düsseldorf an den Bodensee

in: Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung, H. 135 (2017) S. 237-257.

Führungen

"Zeche Eimerweise"

Themenführung durch die gleichnamige Dauerausstellung im Museum Zeche Nachtigall, Witten

an folgenden Sonntagen:

28. Januar, 25. März, 22. April und 27. Mai.

Beginn: 14:30 Uhr
Dauer: etwa eine Stunde
Kosten: Museumseintritt

Vorträge

Ein besonderes Stück Bergbaugeschichte: Die Kleinzechen an der Ruhr 1945 - 1975

19. April 2018, 19:00 - 21:15 Uhr

vhs Witten, Wetter, Herdecke
Kulturhaus Onikon, Rilkestr. 1, Herdecke
Kostenbeitrag: 5 Euro

Veröffentlichungen In Vorbereitung:
"Vernetzte Kleinzechen an der Ruhr"
der Artikel erscheint in der Zeitschrift "Industriekultur"

In Vorbereitung:
"Die Kraftstoffversorgung und die unternehmerischen Aktivitäten der Benzol-Verband GmbH und späteren Aral AG in Dortmund"
der Artikel erscheint in der Zeitschrift "Heimat Dortmund",

In Vorbereitung:
Biografien über Oberbürgermeister Eduard Schmidt (Hörde) und Albert Martmöller (Witten)
die Aufsätze erscheinen im Publikationsprojekt "Westfälische Lebensbilder" der Historischen Kommission für Westfalen